GYMNO mit zwei Mannschaften in der Leichtathletik in Berlin

09. NOV 2019 08:00 - 09:00

Der weltweit größte Schulmannschaftswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Die Mädchen- und die Jungenmannschaft der Wettkampfklasse III des Gymnasiums Nieder-Olm konnten sich in der Leichtathletik für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren und voller Stolz am 23.09.2019 mit allen teilnehmenden rheinland-pfälzischen Schulen ins Olympiastadion einlaufen.

Die Jubiläumsfeier wurde vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier feierlich eröffnet und spätestens als das olympische Feuer entzündet wurde, sprang der olympische Gedanke auf alle Sportler über. Im Anschluss an die Eröffnungszeremonie fand der Wettkampf der Athleten ebenfalls im Olympiastadion statt. 

Die Mädchen- und die Jungenmannschaft belegten beide in diesem Bundesfinale hervorragende 7. Plätze und setzten hiermit ein „sportliches Ausrufezeichen“, erfolgreich waren sonst vor allem Sportinternate! Auch die betreuenden Lehrer Carsten Lormes und Sandra Petri unterstützt von Ines Appelmann und Marian Lattwein waren begeistert von diesen Mannschaftsleistungen und dem Mannschaftsgeist. 

Hervorragende Leistungen konnten folgende Schülerinnen und Schüler abrufen:

Emma Kaul: 50,50 m (200 g Ballwurf), Laura Kuhn: 10,02 sec (75 m-Lauf), Carla Schmitt 1,51 m (Hochsprung), Sinah Pott 2:29,55 min (800 m-Lauf), Annabelle Koch: 10,39 m (3 kg Kugelstoß), Len Jessen: 9,22 sec (75 m-Lauf), Thorben Hofmann: 2:14,29 min (800 m-Lauf), Viktor Malinowsky: 1,73 m (Hochsprung), Lennart Petri: 75 m (200 g Ballwurf)

Für alle Athletinnen und Athleten ist der Weltmeister im Zehnkampf Niklas Kaul ein großes Vorbild, der in seiner Schulzeit auch Schüler des Gymnasiums Nieder-Olm war. 

Text und Foto: Sandra Petri

© 2015 Gymnasium Nieder-Olm. Fotos und Grafiken können Bestimmungen der jeweiligen Eigentümer unterliegen.